Google Bewertung
4.9
Basierend auf 175 Rezensionen
×
Umzugshelfer Berlin Blog

Gefrierschrank transportieren: Liegend oder stehend? So geht’s!

Zu einem Umzug, egal ob in Berlin oder anderswo, gehört in der Regel, auch den Gefrierschrank zu transportieren. Wenn Sie ein Umzugsunternehmen oder eine Umzugsfirma damit beauftragen, wissen die Fachleute, was zu tun ist. Nehmen Sie und Ihre Umzugshelfer es aber selbst in die Hand, sollten Sie ein paar Dinge beachten.

Die richtige Vorbereitung : Gefrierschrank ausräumen und abtauen

Zur Vorbereitung auf den Umzug gehört, dass Sie den Gefrierschrank komplett ausräumen und abtauen. Ein leerer Gefrierschrank erleichtert der Umzugshilfe die Arbeit beträchtlich. Das Abtauen der Eisschicht verhindert zudem, dass Sie oder Umzugshelfer auf Wasserpfützen ausrutschen oder empfindliche Umzugsgüter wie Bücher, Dokumente oder elektronische Geräte während des Transports durch Wasser beschädigt werden. Zum Abschluss der Vorbereitungen für den Transport verschließen Sie die Tür des Gefrierschranks mit Klebeband. Nehmen Sie lieber etwas mehr als zu wenig. Vergessen Sie nicht, das Netzkabel des Gefrierschranks ebenfalls mit Klebeband an der Rückwand des Geräts zu befestigen. Ein lose herab hängendes Kabel kann für Sie oder Ihre Umzugshilfe eine gefährliche Stolperfalle werden.

Der Transport: So kommt Ihr Tiefkühler sicher in die neue Wohnung

Zunächst einmal gilt es, den Gefrierschrank von der Wohnung zum Möbelwagen zu transportieren. Die Umzugsfirma hat die geeigneten Mittel dazu. Sie können beispielsweise den Gefrierschrank gemeinsam mit einem Umzugshelfer mittels eines Kreuztragegurts transportieren. Er verteilt das Gewicht gleichmäßig auf 2 Personen. Sackkarren oder Rollbretter sind ebenfalls geeignet.

Im Internet wird immer wieder diskutiert, ob ein Gefrierschrank stehend oder liegend transportiert werden kann. Umzugsunternehmen in Berlin und andernorts haben Fahrzeuge mit genügend viel Platz. Sie transportieren den Gefrierschrank stehend. Das wird auch von den Herstellern empfohlen.

Was aber wenn Sie keinen großen Lkw wie das Umzugsunternehmen haben? Wenn es keine andere Wahl gibt, können Sie den Gefrierschrank auch liegend transportieren. Dabei sollten Sie allerdings darauf achten, das Gerät nicht auf die Rückseite zu legen. Dort befinden sich empfindliche Bauteile, die durch die Erschütterungen während der Fahrt beschädigt werden könnten. Am besten legen Sie den Gefrierschrank auf die Seite. Vergessen Sie nicht, das Gerät mit Spanngurten zu sichern, damit es sich nicht selbstständig macht. So ein Gefrierschrank ist relativ schwer und kann großen Schaden anrichten, wenn er sich selbstständig macht.

In der neuen Wohnung: Gefrierschrank nach dem Transport einschalten

Bei diesem Punkt zahlt es sich aus, wenn Sie sich in Geduld fassen. Wählen Sie zunächst den am besten geeigneten Platz für den Gefrierschrank aus. Das Gerät sollte nicht der prallen Sonne ausgesetzt sein oder unmittelbar neben der Heizung oder dem Herd stehen. Das treibt den Energieverbrauch unnötig in die Höhe. Achten Sie auch darauf, den Gefrierschrank nicht zu dicht an die Wand zu stellen. Zwischen der Rückwand des Geräts und der Wand sollte immer ein Spalt bleiben, der groß genug ist, um die Luft zirkulieren zu lassen. Das verringert den Energieverbrauch, weil die entstehende Wärme schnell abgeleitet werden kann und sich nicht staut.

Weitere Fragen

Was können die Umzugshelfer leisten?
Wie viele Umzugskarton brauche ich und was kosten diese?
Welche Behördengänge muss ich für ein Umzug einplanen?
Umzug am Sonntag oder Feiertag?
Strom kündigen beim Umzug?
-> Tipps für den Umzug mit Kinder
-> Checkliste Umzug

Open chat
Hallo, haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns doch auf WhatsApp
Powered by