Google Bewertung
4.9
Basierend auf 179 Rezensionen
×
Umzugshelfer Berlin Blog

Packen & Aussortieren: Wie plant man am besten einen Umzug?

Ein Umzug ist nie leicht, aber mit der richtigen Planung und Packstrategie kann er ganz einfach sein. Wie gehen Sie also am besten vor? Was sollten Sie mitnehmen und was sollten Sie zurücklassen? Wir haben eine Reihe hilfreicher Leitfäden zusammengestellt, die Ihnen bei der Beantwortung dieser Fragen helfen werden!

1. Versuchen Sie nicht, alles auf einmal zu auszumisten, sondern machen Sie es nach und nach

Es ist ermutigend, Punkte auf einer To-Do-Liste zu streichen. Führen Sie eine Liste Ihrer eigenen Entrümpelungsziele auf einem Blatt Papier und freuen Sie sich, wenn Sie wieder etwas abhaken können! Setzen Sie sich kleine Ziele und belohnen Sie sich für das Erreichen dieser Ziele wie „Heute werde ich meinen Kleiderschrank entrümpeln“ oder „Am Sonntag werde ich alte Bücher aussortieren“. Mit dieser Methode sehen Sie schnell Erfolge und können sich für die nächste Entrümpelung motivieren.

2. Genügend Zeit lassen

Beim Ausmisten sortiert man: Was kann bleiben und was soll weg? Aber vielleicht können Sie diese Entscheidung manchmal nicht so schnell treffen. Aber lassen Sie sich von der Unsicherheit nicht beirren: Legen Sie für alles, bei dem Sie sich nicht sicher sind, eine Vielleicht-Kiste an. Sie können sie einen Monat lang nicht anschauen und dann wieder darauf zurückkommen: Was haben Sie wirklich vermisst, und von was können Sie sich problemlos trennen?

3. Beginnen Sie mit einfachen Aufgaben

Wissen Sie mit Sicherheit, was sich in Ihrem Keller oder auf Ihrem Dachboden befindet? Wahrscheinlich nicht und das ist auch gut so, denn es ist in der Regel einfacher, Dinge loszuwerden, an die wir uns nicht erinnern können, als Dinge, die wir täglich sehen. Beginnen Sie daher mit der großen Entrümpelung der Gerümpelkammern, Garagen und Lagerräume Ihrer Wohnung. Danach fällt es Ihnen leichter, auch in den anderen Räumen Dinge loszulassen.

4. Eine Entrümpelung ist in vielerlei Hinsicht eine Chance.

Es hängt von der eigenen Perspektive ab, ob Sie die Entrümpelung als Verlust oder als Chance betrachten. Denken Sie auch an die guten Aspekte davon:• Sie sparen Geld bei den Umzugskosten, weil Sie nicht so viel transportieren müssen.• Wenn Sie die Dinge verschenken oder verteilen, vollbringen Sie eine positive Tat für andere.• Sie können Gegenstände verkaufen und mit dem Geld den Umzug finanzieren.

5. Legen Sie eine Frist fest.

Das Schlimmste am Organisieren ist die Prokrastination. Anstatt stundenlang darüber nachzudenken, ob Ihnen Ihre alte Lieblingshose von vor zehn Jahren noch passt, sollten Sie schnell ein logisches Urteil fällen. Passt nicht? Weg damit! Das ist viel einfacher, wenn ein Timer heruntertickt. Stellen Sie sich einen Telefonalarm für den Zeitpunkt, an dem Sie fertig sein wollen.

Das gilt übrigens auch für Artikel, die Sie verkaufen wollen: Sie haben vielleicht einmal einen hohen Preis für Ihre Kleidung oder Schuhe bezahlt. Wenn Sie sie aber dreimal bei eBay inserieren und selbst nach dem dritten Mal niemand auf sie bietet, werden sie auch beim vierten Versuch nicht verkauft. Legen Sie eine Frist fest, bis zu der Sie die Gegenstände loswerden wollen. Danach werden sie verschenkt oder vernichtet.

Wie man Umzugskartons richtig packt

Häufig sind Umzugskartons instabil, unhandlich, haben nicht die richtige Größe oder sind sogar beschädigt. Ohne haltbare Umzugskartons können Sie nicht effizient packen. Achten Sie beim Kauf von Umzugskartons auf die folgenden Punkte:• Griffe an den Kisten sind ein Muss: Andernfalls wäre der Transport der Umzugskartons ziemlich schwierig• Die Größe des Kartons, den Sie verwenden, ist wichtig. Auch die Dicke des Kartons ist zu beachten. Besonders robuste Umzugskartons sind aus doppelwandigem und nicht aus einwelligem Karton gefertigt.• Es ist besser, möglichst viele Kisten der gleichen Größe zu kaufen. Sie sind einfacher zu stapeln.• Es ist wichtig zu wissen, dass mehrere kleine Umzugskartons in der Regel besser sind als ein paar große.• Außerdem sollten Sie bedenken, dass sich hochwertige Umzugskartons ideal für den Wiederverkauf nach Gebrauch eignen.• Prüfen Sie vor dem Kauf neuer Kartons, ob Sie noch gebrauchte Kartons haben, die Sie nutzen können. Achten Sie jedoch darauf, beschädigte Kartons regelmäßig zu entsorgen! Es nützt nichts, wenn die alten Kartons auf halber Treppe kaputt gehen.

Wie viele Umzugskartons werde ich benötigen?

Beauftragen Sie am besten ein Umzugsunternehmen wie die Studentischen Umzugshelfer Berlin. In diesem Fall kommt einer der Mitarbeiter zu Ihnen nach Hause, um einen Kostenvoranschlag zu erstellen und weitere Informationen zu geben, z. B. wie viele Umzugskartons Sie brauchen.

Ein Umzug ist eine Menge Arbeit, und als Laie ist es schwer zu wissen, wie viele Kartons Sie brauchen werden. Man möchte nicht zu wenige Kartons kaufen oder sie auf halbem Weg die Treppe hinauf kaputtgehen lassen, aber man möchte auch nicht zu viel kaufen und nach dem Umzug mit zu vielen zusätzlichen Sachen dastehen. 

Die Umzugshilfe Berlin bietet Ihnen einen preiswerten Umzugsservice, der Ihnen Zeit und Geld spart. Wir bieten Ihnen fachgerechtes Verpackungsmaterial sowie Verladehilfe durch unsere professionellen Umzugshelfer, die über jahrelange Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Die Studentischen Umzugshelfer Berlin sind ein Team von professionellen Umzugshelfern, die seit vielen Jahren zusammenarbeiten. Wir freuen uns, dass wir mit unserem hervorragenden Service schon hunderten von Menschen zu einem erfolgreichen Umzug verholfen haben! Wir bieten Ihnen einen individuellen Umzugsplan, damit Sie nicht für Leistungen und Verpackungsmaterial bezahlen müssen, die nicht benötigt werden. Rufen Sie uns jetzt an, wenn Sie bei Ihrem nächsten Umzug Geld sparen wollen!

Open chat
Hallo, haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns doch auf WhatsApp
Powered by